Handel und Wandel / Idefix
Der Markt lehrt's dich, und nicht der Tempel, so ist es wohl. Und kommt man dann auf den kleinen Fahrten über Dörfer und hat vielleicht noch einige Empfehlungen von Freunden im Kopf, dann kann das Geschäftsleben abwechslungsreich werden.
Viele, auch junge Südfranzosen sind - wohl mit gutem Recht - gegenüber der Pariser Zentralmacht und der jeweiligen Departementspolitik latent anarchistisch, was Essen und Trinken angeht allerdings strikte Regionalpatrioten.
Besonders gut kann man das, was Wein, Käse, Honig und - natürlich - Olivenöl angeht, bemerken. Kaum eine(r), der auf sich hält, hätte nicht eine kleine, feine Ölmühlenadresse in einem Dorf in der Gegend parat.
Und diese Adressen werden auch weitergegeben, hinter vorgehaltener Hand, als Geheimtip sozusagen. Ein Zugewanderter, der solche Informationen erhält, dem sind schon die Grundweihen zuteil geworden.
"Aber du bekommst höchstens zwei Liter! Die produzieren nur allererste Qualität, nur ganz wenig!"
Gut, nicht gerade zielgerichtet, aber sich langsam annähernd fährt der Fremde dann doch mal nach Collorgues oder auf die andere Seite der Rhône, nach St.Saturnin-les Apt, Herz und Kopf offen pour l'inattendu.
Man sollte das alles für sich behalten, für die Freunde, für die ganz kleinen Kreise, dieses wunderbar schimmernde Olivenöl, diesen Duft und diesen Geschmack!
Aber vielleicht...man könnte ja...Und dann erzählt man dem Ölmüller von den Märkten in Berlin und anderswo, daß die Leute dort auf gute Öl unheimlich scharf sind, daß man's ja mal ausprobieren könnte und überhaupt...
Der grinst sich eins, zwinkert vielleicht auch ein kleines bißchen und sagt, dann müssen Sie aber von jeder Sorte zwei-drei Musterflaschen mitnehmen, n'est-ce-pas?, packt sie auch schon in einen Karton und sagt, kommen Sie doch wieder, wenn das Geschäft angelaufen ist, ja?
Schon wieder unterwegs sträuben sich leicht die Nackenhaare. War das korrekt,was du da gemacht hast, war das comme il faut?
Als Handelsvertreter für Olivenöl über Märkte und Straßen zu ziehen, in Deutschland? Das möchte man dann doch lieber nicht.
Nun, für die nächsten Monate bist du zumindest gut ausgestattet.
Sollen die Leute sich ihr Traubenkernöl doch in der Kooperative von Bourdic selbst kaufen, das industriell hergestellte!
>> Gesamtübersicht